Karateka bringen Farbe ins Spiel

Greven. Karate-Bundestrainer Akio Nagai Shihan leitet am Wochenende wieder einen Lehrgang im Münsterland. In Wolbeck werden knapp 70 Karateka aus dem ganzen Bundesgebiet erwartet. Aus Greven werden mehr als 20 Mitglieder des Dojo Shimazu/TVE Greven an diesem Lehrgang teilnehmen und ihr Können unter den strengen Augen des Bundestrainers unter Beweis stellen.
Diesmal steht nicht nur der Lehrgang im Vordergrund, für 16 Grevener Karatekas steht am Sonntag die Prüfung zum nächsten Gurtgrad an. In den vergangenen Wochen floß beim Üben des Prüfungsprogramm sehr viel Schweiß. MitErfolg, stellten die beiden Grevener Trainer Andreas und Martina Kemp beim abschließendem Testlauf fest.
Nicht nur die Erwachsenen zeigten zum Teil sehr gute Leistungen, auch die Kinder konnten, dank der verstärkten Nachwuchsarbeit im Shoimazu, überzeugen. Die Gruppe der Jugendlichen und Kinder präsentierten sich sehr stark und lassen auf einen erfolgreichen Lehrgang hoffen.
Folgende Grevener werden am Sonntag die Prüfung ablegen: Zum 8. Kyu (Gelbgurt) Raffael Gorecki; zum 7. Kyu (Orangegurt) Jordan Turley, Phillip Dreyer, Ludwig Schwartenbeck, Jonas Weiß; zum 6. Kyu (Grüngurt) Marius Breulmann, Phillip Dienstbier, Susanne Rother; zum 5. Kyu (Violettgurt) Alexander Mayer, Christian Keller, Alexander Kittelmann; zum 4. Kyu (2. Violettgurt) Sebastian Heitkamp, Konstantin Schierling, Maximilian Schwartenbeck, Dominik Daum und Alexander Kreiser.