Weit gereiste Gäste in der Rönnehalle

Gespannt erwarten die Karateka des TVE Greven das kommende Wochenende. Sie sind Gastgeber des Bundeslehrgangs mit dem Bundestrainer.
Akio Nagai konnte auch in diesem Jahr einen hochkarätigen Trainer verpflichten, der die drei Trainingseinheiten hauptsächlich gestalten wird. Für die Karateka aus ganz Deutschland, die in der Rönnesporthalle erwartet werden, ist dieser Gast kein Unbekannter, und er selbst kennt sich in der Emsstadt ebenfalls aus: Shinji Tanaka war nämlich bereits vor zwei Jahren in Greven.

Shinji Tanaka ist seit einigen Wochen in Europa und stattet verschiedenen europäischen Ländern einen Besuch ab, um dort Trainingseinheiten zu geben. Zuletzt konnten ihn einige Deutsche auf der WM in Tokio sehen, als er im Kata-Wettbewerb bis ins Finale einzog. Dort konnte er mit seiner Leistung die Kampfrichter nicht überzeugen und wurde „nur“ Fünfter aus einem Starterfeld mit mehr als 100 Teilnehmern.Vom TVE Greven durften damals die beiden WM-Teilnehmer Michael Surkau und Alexander Kreiser in der Hauptstadt Tokio zuschauen.

Während sich die beiden japanischen Trainer um die Trainingsgrundlagen kümmern werden, tragen die Grevener Karateka für das leibliche Wohl der mehr als 150 Gäste in der Rönnehalle Sorge. Neben der Organisation darf das eigene Training an diesem Wochenende aber nicht fehlen, denn einige TVEler treten am Sonntag zur Gürtelprüfung an.