Titelsammlung erweitert

Drei TVE Karateka starteten am Samstag auf der Nachwuchs- und Deutschen Meisterschaft des Shotokan Karate International Deutschland (S.K.I.D.) die in diesem Jahr in Großenhain bei Dresden ausgerichtet wurde.
Trotz langer Autofahrt, wenig schlaf und einem langen Tag mit vielen Wartepausen waren die drei Grevener durchaus erfolgreich: Andrej Marsenok wurde Nachwuchsmeister im Freikampf, Michael Surkau holte den Titel des Deutschen Vize-Meisters und Susanne Rother belegte bei ihren Start den vierten Platz.

Andrej Marsenok (19) und Susanne Rother (17) nahmen an den Nachwuchsmeisterschaften teil und starteten jeweils bei den Violettgurten ab 15 Jahren.

Bei den Herren holte Andrej den Titel des Nachwuchsmeisters im Freikampf. Nachdem er seine anfängliche Nervosität bei seinem ersten Freikampf unter Turnierbedingungen abgelegt hatte, steigerte er sich von Runde zu Runde. Er zeigte gute Angriffskombinationen sowie sichere Blocks mit blitzschnellen Kontertechniken, die ihm die entscheidenden Punkte brachten. Im Finale setzte er seinen Gegner gekonnt unter Druck, so dass dieser drei Mal die Kampffläche verließ und daraufhin verlor. Im Katawettbewerb begann Andrej gut und zog souverän in das Viertelfinale ein. Dort unterlag knapp dem späteren Sieger.

Ebenso souverän zog Susanne Rother bei den Damen in die Finalrunde ein. Wie in der Vorrunde zeigte sie die Kata Heian Yondan und belegte am Ende mit nur zwei Zehntel Rückstand auf einen Medaillenplatz den vierten Rang ihrer Kategorie.

Michael Surkau startet bei den 32. Deutschen Meisterschaften. Wie schon auf dem Nagai Cup im April setzte er seine Reichweitenvorteile ein und ließ sich durch seine Gegner zu keiner Zeit unter Druck setzen. Er wartete auf seine Gelegenheiten, die er eiskalt ausnutze. Im Finale traf er auf seinen Nationalteamkameraden Marco Wäger aus Berlin. Dort unterlag er denkbar knapp nach einem spannenden Kampf, in dem beide ihr ganzes Können zeigten.

Die drei Grevener konnten mit ihren Leistungen zufrieden sein. Vor allem die beiden Violettgurte Andrej und Susanne zeigten ihr Können und machten auf sich aufmerksam. Zudem konnten sie die Vorgaben und Ratschläge ihrer Trainer Michael Surkau und Andreas Glatzel erfolgreich umsetzen.

Für Michael Surkau war es eine gelungene Generalprobe für die Europameisterschaft in Cagliari / Sardinien, bei der er im Freikampf im Einzeln sowie in der Mannschaft starten wird.