Show des Sports
Geschrieben von Administrator   
Sonntag, 09 November 2008

 Am Samstag 25.10 fand in der Rönnehalle Greven die diesjährige Sportlerwahl des Stadtsportverbandes statt. Die Auszeichnung zahlreicher Spitzensportler wurde gefeiert mit einer hochkarätig besetzen Sport- und Varieteshow. Dabei hatte sich der Stadtsportverband einmal mehr übertroffen. Eine große Ehre für unsere Abteilung war die Durchführung eine kurzen Show vor ausverkauften Rängen. 

In den letzten zwei Wochen vor der Show wurden vor allem kreative Elemente geübt, denn am Showtag hatten wir nur drei Stunden Zeit mit drei anderen Budosportlern aus Kassel eine Demo einzuüben. Zunächst mussten wir also Sensei Peter Rosendahl, Sensei Stephan Dithmar und Andreas Kulick kennenlernen und die Potentiale für die Show ein wenig abklopfen. Bereits nach einiger Zeit standen die Basiselemente und die Helfer in der Halle achteten mehr auf uns als auf die Dekoration der Halle. Nach einem kurzen Wechsel ins DJK Heim wurde die Demo nocheinmal mit allen Elementen geprobt, bevor man bei einem gemütlichen Menü beim amerikanischen Fast-Food-Tempel in Greven über die verschiedenen Kampfkünste fachsimpelte.

Nach einer kurzen Eröffnung, den ersten Showelementen und der Ehrung der Sportler und Sportlerinnen des Jahres 2008 aus Greven, folgte schon unserer Auftritt. Für Andrej und Lukas war es der erste Auftritt vor einem solchen Publikum. Zusammen mit Lars hatte Michael schon zweimal zuvor sein Bestes auf den damaligen Ball des Sports gezeigt.
 Das Programm lief in den meisten Fällen wie geplant ab. Notfalls konnten wir geschickt improvisieren. So fiel es nicht großartig auf, dass Lukas erst im dritten Anlauf auf den Schultern von Michael landete. Mit der Darbietung wie der Kleinste an diesem Abend den längsten Karateka gekonnt zu Boden bringen kann, endete die Demo.
Im Anschluss konnten wir drei einen entspannten Abend mit weiteren großartigen Showauftritten genießen und die Vorteile des Backstagebereiches auskosten.

Für alle drei Grevener war die Zusammenarbeit mit Peter Rosendahl und seinen beiden Schülern ein großer Gewinn und eine Motivation für zukünftige Vorführungen.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 07 April 2009 )