Sommerlehrgang als Saisonhöhepunkt

Zwei Trainingseinheiten täglich, vier Tage hintereinander; Was sich für einige wie die reinste Folter anhören mag, ist für eine kleine Gruppe von Sportlern der Saisonhöhepunkt. Für die Karatekas des SKID bedeutet dies nämlich den Anfang des Sommerlehrganges, der am kommenden Donnerstag im baden-württembergischen Aalen beginnt.
Wie immer lädt der deutsche Bundestrainer Akio Nagai Shihan zu diesem Lehrgang ein. Und damit es nicht zu langweilig wird, kommen gleich drei andere japanische Karategroßmeister zu Besuch nach Deutschland: Asano Shihan, Bundestrainer von Großbritannien, Europacheftrainer, 9 Dan, sowie Wada Sensei, Trainer im Zentraldojo in Tokio, 7 Dan. Schon fast zum Traditionsgast geworden ist auch der zweifache Kumiteweltmeister Manabu Murakami, 6. Dan. Diese vier Meister in Weiß versprechen großartige Trainingseinheiten.
Inzwischen zum fünften Mal in Folge werden auch die beiden Grevener Karatekas Lars Bartschat, 1. Dan und Michael Surkau, 2. Kyu, am Sommerlager teilnehmen.
Die beiden Karatesportler werden den Lehrgang zudem dafür nutzen, in die Fußstapfen von Andreas und Martina Kemp zu treten. Vor kurzem gaben die beiden Kemps ihren Rücktritt vom Karate bekannt. Seitdem werden die Trainingseinheiten durch Lars Bartschat, Andreas Glatzel und Michael Surkau weitergeführt.
Auf der Jahreshauptversammlung des SKID am kommenden Samstag werden Bartschat und Surkau anwesend sein, Andreas Glatzel ist aus beruflichen Gründen verhindert.