Bewährungschance genutzt

Michael Surkau ist nach dem 10 Bundeslehrgang in Greven zuversichtlich. Guter Dinge zeigte sich Michael Surkau von der Karateabteilung des TVE Greven nach dem ersten Tag des Bundeslehrganges in der Grevener Mühlenbachsporthalle. „Wir sind guter Hoffung auch bei der Vergabe der nächsten Lehrgängen Berücksichtigung zu finden“, so das zuversichtliche Zwischenfazit Surkaus. Die Organisation bei diesem zehnten Lehrgang in Greven habe reibungslos geklappt, der Lehrgangsstandort Greven seine Bewährungschance genutzt. Nun könne man hoffnungsvoll den nächsten Vergabe-Entscheidungen entgegen blicken, so Michael Surkau. Ãœber 140 Sportler aus ganz Deutschland und aus Österreich nahmen an den zwei Lehrgangstagen an den Ãœbungseinheiten unter der Leitung von Bundestrainer Shihan Akio Nagai und seinem österreichischen Kollegen Shihan Norio Kawasoe teil. Auf dem Plan standen nach einer gemeinsamen Trainingseinheit aller Lehrgangsteilnehmer Partnerübungen für die Braun und Schwarzgurte sowie Kaataabläufe, Grund und Hebeltechniken für die übrigen Karatekas. Ãœber 40 Sportler, darunter 13 aus Greven, legten dann zum Abschluss am späten Sonntag Vormittag beim Bundestrainer Gürtelprüfung ab.