Turnier für Grevener Kämpfer

Endlich, nach über einem halben Jahr, endet am Wochenende die Wettkampfpause der Karatekas aus Greven. Das erste von zwei nationalen Turnieren in diesem Jahr findet am kommenden Samstag in Dresden statt. Wie immer werden knapp 200 Kämpfer ab Gelb bis Braungurt erwartet, die sich in den Kategorien Kumite und Kata messen und in verschiedenen Alters und Gurtklassen den deutschen Nachwuchsmeister unter sich ausmachen.

Seinen ersten Meisterschaftsauftritt wird Andrej Marsenok feiern. Der 15 Jahre alte Grevener (Gelbgurt) begann vor einem Jahr mit Karate und erzielte mit Fleiß und Talent beachtliche Trainingserfolge. Kein Wunder also, dass seine Trainer Lars Bartschat und Michael Surkau ihn für den Wettkampf anmeldeten. Wie schon in den vergangenen Jahren wird auch Alexander Kreiser seinen Auftritt haben. 2003 erreichte er problemlos das Finale und wurde aufgrund einer Disqualifikation nur Zweiter. Dieses Missgeschick will Alexander diesmal nicht wiederholen. Sein Ziel ist klar: Platz 1. Läuft es für Alexander am frühen Nachmittag gut, kann er am späten Nachmittag abermals starten. Denn ab 16 Uhr finden die Wettkämpfe um den Nagai Cup, einer Meisterschaft für Schwarzgurte und einige Braungurte, statt.

Hier starten natürlich auch Lars Bartschat und Michael Surkau, die zuletzt viele Lehrgänge mit dem Bundestrainer besuchten und am vergangenen Wochenende noch ein Kadertraining absolvierten. Für beide geht es neben den Platzierungen auch darum, die Teilnahme an den Europameisterschaften zu festigen.