Die Welt trifft sich in Sachsen

Das Pfingstwochenende verbringen insgesamt vier Karatekas aus Greven im sächsischen Auerbach, um an einem dreitägigen Lehrgang mit Bundestrainer Akio Nagai und dem österreichischen Nationalcoach Norio Kawasoe Shihan teilzunehmen.

In insgesamt drei langen Trainingseinheiten werden die beiden Karateinstruktoren ihr ganzes Können an die Teilnehmer “ rund 200 werden erwartet “ weitergeben und die verschiedenen Gürtelgrade in den Bereichen Kihon, Kata und Kumite fordern.

Für Michael Surkau und Alexander Kreiser ist es einer der letzten Lehrgänge, auf dem der Grundstein für den kommenden Länderkampf in der Schweiz gelegt wird. Am 4. Juni fahren die beiden Grevener nach Bellinzona, um dort mit sechs anderen deutschen Karatekämpfern an einer Wettkampf mit insgesamt 19 anderen Nationen teilzunehmen. Neben Italien, Belgien und Großbritannien wird auch ein Team aus Japan vertreten sein. Für die beiden Grevener ist die Teilnahme etwas Besonderes, da nur insgesamt fünf Herren und drei Damen pro Nation gemeldet werden durften.

Auch Lars Bartschat hat noch Chancen mitzufahren. Aufgrund seiner Abschlussprüfung wurde er im Januar nicht als Hauptkämpfer nominiert, hat aber als gesetzter Ersatzmann noch die Möglichkeit kurzfristig mitzufahren.

Der Vierte im Bunde ist Kindertrainer Sebastian Heitkamp, der sich mit diesem Lehrgang auf seine anstehende Gürtelprüfung im Sommer vorbereitet.

Hinweis: Aufgrund des Lehrgangs findet das Training am Samstag nicht statt.