Doppelbronze für Bartschat

Greven – Trotz der anstehenden Europameisterschaft wurde am Wochenende nicht mit Kräften gespart. Insgesamt sechs Grevener Karatekas gingen in Leipzig an den Start.

Trotz einer kurzen Nacht erwischte Lars Bartschat einen guten Tag und konnte im Einzelwettbewerb Kata und Kumite jeweils den dritten Platz belegen. Mit starken Nerven ging der 22 Jahre alte Grevener in die Wettkämpfe, die durch einige organisatorische Probleme immer wieder unterbrochen werden mussten.

Im Wettbewerb der Kata zog er ohne Probleme ins Finale ein, konnte sich dort nochmals steigern und belegte den dritten Platz. Im Kumite gewann er von Kampf zu Kampf mehr Selbstvertrauen und konnte immer schneller und sauberer Punkte sammeln. Erst gegen den späteren Deutschen Meister kam im Halbfinale das Aus. Im Kampf um den dritten Platz setzte sich Lars Bartschat schnell durch und triumphierte zum zweiten Mal an diesem Tag.

Anders als erwartet lief es bei Michael Surkau. Eigentlich wollte er den Katawettbewerb nur zur Vorbereitung nutzen, zog aber überraschend ins Viertelfinale ein und belegte Platz sechs. Im Freikampf lief es nicht so gut. Durch eine Disqualifikation schied er schon früh aus. Ein frühes Aus erwischte auch den dritten EM-Kandidaten, die Nervosität spielte Alexander Kreiser in der ersten Runde einen Streich und er konnte die Kata nicht korrekt beenden. Im Kumite sah es zunächst ganz gut aus, bis er gegen den späteren Deutschen Meister startete, dem er nichts entgegen zusetzen hatte.

Kathrin Buschschlüter, Andrej Marsenok und Rafael Gorecki starteten am Vormittag auf der Nachwuchsmeisterschaft. Sonja konnte als frisch gebackene Orangegurtträgerin in einer starken Wettkampfgruppe, die vornehmlich aus Violett- und Grüngurten bestand, wenig ausrichten und schied schon früh aus. Ähnlich lief es bei Andrej Marsenok, der ebenfalls in einer starken Gruppe startete.

Rafael Gorecki (18) schied in den Einzelwettbewerben ebenfalls früh aus, konnte aber noch zusammen mit zwei Karatekas aus Bad Oeynhausen im Wettbewerb der Kumitemannschaft starten. Hier gewann er seinen ersten Freikampf auf einer Meisterschaft und schaffte im Team den zweiten Platz.

Im Jahr 2005 – finden die Deutschen Meisterschaften am 15. Oktober in Greven statt.