Prüfungen in Beelen

Am 24. und 25. April fand in Beelen ein Karatelehrgang unter der Leitung des Bundestrainers Akio Nagai Shihan statt. Die Grevener Karateka des TVE nutzen die Trainingsmöglichkeit mit dem Bundestrainer und nahmen zahlreich an beiden Trainingstagen teil. Mit dabei auch acht Karatekids, die ihren ersten Lehrgang erlebten, und auf diesem Lehrgang zum Großteil ihre erste Gürtelprüfung ablegten.

Nach einer kurzen Begrüßung übernahm der Grevener Trainer Michael Surkau am Samstag das Aufwärmprogramm und bereitete die über 70 Teilnehmer auf das rund drei Stündige Training vor. Nachdem Aufwärmen wurde zunächst unter den strengen Augen des Bundestrainers verschiedene Grundtechniken geübt. Zunächst wurden nur einzelne Techniken geübt, bei denen es vor allem auf einen sicheren und stabilen Stand ankam. Anschließend kombinierte der Bundestrainer verschiedene Techniken, so dass jeder Teilnehmer gefordert wurde und ein anspruchsvolles Training erlebte.

Danach trainierten die Karateka zunächst unter der Anleitung des Bundestrainers die Abläufe verschiedener Katas. Dies sind Abläufe von verschiedenen Techniken, die früher genutzt wurden um Karate zu lehren. Im späteren Verlauf übernahmen verschiedene Schwarzgürtel das Katatraining und übten einzelne Abläufe mit kleineren Gruppen besonders intensiv. In einer kleinen Pause konnten die Teilnehmer ihre Akkus wieder aufladen, wenn sie nicht grade Spezialtraining mit dem Bundestrainer absolvieren durften.

Nach der Pause standen zum Abschluss des Tages Partnerübungen auf dem Programm. Je nach Gürtelgraduierung wurden verschiedene Varianten geübt, so dass vor allem die Weiß- und Gelbgurte nochmal die Möglichkeit hatten einen Teil ihres Prüfungsprogramms zu üben, den es am Sonntag zu absolvieren galt.

Obwohl das Training am Sonntag erst um elf Uhr begann, waren zahlreiche Teilnehmer bereits vorher in der Halle und übten große Teile des Prüfungsprogramms. Die Grevener Karatekids waren ebenfalls nervös und übten was das Zeug hielt. Betreut wurden sie dabei vor allem von Christian Rosing, der die Karatekids erfolgreich ablenkte und hier und da noch einige Tipps gab.

Nach einem gemeinsamen Warm-Up wurden zur Vorbereitung einzelne Inhalte der verschiedenen Prüfungsprogramme unter Aufsicht des Bundestrainers geübt. Im Anschluss folgte das intensive Üben der Partnerübungen und Kataabläufe, so dass nach 90 Minuten mit den Prüfungen begonnen werden konnten.

Insgesamt acht Grevener Karatekids traten am Sonntag nach dem Lehrgang zu ihrer ersten Gürtelprüfung an. Daniel Dick absolvierte seine zweite Prüfung – die zum orangenen Gürtel. Die Grundlagen für die Prüfungen wurden in den letzten Wochen durch die Kindertrainer Katrin Buschschlüter und Steffen Scheuermann gelegt. Alle Grevener Karatekids waren gut vorbereitet und zeigten ihr Können. Am Ende freuten sich die Kinder, die Kindertrainer und die Eltern über gute bis sehr gute Prüfungsnoten.

8. Kyu: Cajus, Julian Rost, Leon, Jan-Phillip, Linux, Felix, Schirin, Leonard

7. Kyu: Daniel