Trainer
Andreas Glatzel

 

Andreas Glatzel

Vitae:

  • geboren am 27.10.1963
  • KFZ-Ausbildung
  • Flughafenmitarbeiter

Karate:

  • 1990 Beginn mit dem Karatetraining
  • 1995 Kassenwart
  • 1998 Deutscher Meister Kata-Mannschaft
  • 1999 Shodan
  • 2000 Abteilungsleiter
  • 2002 Dojoleitung
  • 2006 Nidan

Erst spät fing Andreas Glatzel mit Karate an und gehört in Greven zu einem der Wenigen, die quasi von Anfang an Mitglied des Dojo sind. Unter Andreas und Martina Kemp erlernte er die Grundlagen des Karate und legte im Sommer 1999 in Dresden die Prüfung zum Shodan ab. Seit 2002 leitet er zusammen mit Lars Bartschat und Michael Surkau die Karateabteilung in Greven.
Schon vorher brachte sich Andreas in die Orga-Arbeit des TVE ein. Seit Jahren ist er zuverlässiger Kassenwart, mit all den Eigenschaften, die dafür nötig sind. Bereits frühzeitig wurde er Abteilungsleiter im TVE und bildete jahrelang die Schnittstelle zwischen dem Shimazu Gesundheitszentrum und dem TVE.
Seit 2002 leitet auch er die Karateabteilung und kümmert sich natürlich weiterhin um die anfallenden organisatorischen Arbeiten, die er durch seine Erfahrung schon fast wie von alleine erledigt.
Von seiner Erfahrung im Training profitieren ebenfalls alle Mitglieder im Dojo. Neben genauen Kenntnissen der verschiedenen Kata, hat er ein Talent für lange und komplizierte Grundschul- und Partnerkombinationen, die neben dem technischen Aspekt die Konzentration fördern.

 

Michael Surkau

 

 Michael Surkau

Vitae:

  • geboren am 16.07.1981
  • Juni 2001 Abitur
  • bis Mai 2002 Zivildienst
  • 2003 - 2006 Ausbildung FiSi
  • seit 06.06 Fachinformatiker Uni MS 

Karate:

  • 1995 Beginn mit dem Karatetraining
  • 1998- 2003 Kindertrainer
  • 2002 Dojoleitung
  • 2002 3. Kumite-Mannschaft DM Warendorf
  • 2003 Shodan
  • 2004 Mitglied im Nationalkader
  • 2004 Teilnahme EM Odessa/Ukraine
  • 2005 Länderkampf Bellinzona/Schweiz
  • 2005 Deutscher Meister Kumitemannschaft
  • 2005 3. Platz DM Kumite-Einzel
  • 2006 3. Platz Kumite-Einzel Nagai Cup
  • 2006 Nidan
  • 2006 Teilnahme WM Tokio/Japan
  • 2007 1. Platz Nagai Cup Düsseldorf
  • 2007 2. Platz Kumite DM Großenhain
  • 2007 Teilnahme EM Cagliari/Italien
  • 2008 Teilnahme Länderkampf Spanien
  • 2008 Sportler des Jahres 2008 in Greven
  • 2008 2. Platz Kumite-Team DM Warendorf
  • 2008 4. Platz Kumite DM Warendorf
  • 2009 2. Platz Kumite Mannschaft
  • 2010 3. Platz Kumite Mannschaft

Mit 14 Jahren fing Michael Surkau mit Karate an, und ist seitdem dieser Kampfkunst treu geblieben. In den folgenden Jahren erlernte er unter seinen Sensei Andreas und Martina Kemp sowie dem Bundestrainer Akio Nagai die Grundlagen des Shotokan Karate.

Schon früh wurden möglichst viele Lehrgänge mit dem Bundestrainer besucht, um sich dort mit anderen Karateka auszutauschen und mit ihnen zu trainieren. Als im Jahr 2002 das Shimazu Gesundheitszentrum, das viele Karateka aus Greven 1996 mit erbaut hatten, geschlossen wurde übernahmen Lars Bartschat, Andreas Glatzel und Michael Surkau die Leitung des Grevener Dojo. Nachdem die Integration in den TVE geschafft war, konnte man sich wieder auf das Trainingsgeschehen konzentrieren und erreicht seitdem auf den Meisterschaften des S.K.I.D. gute Resultate.

Im Sommer 2003 machte sich das jahrelange Training bezahlt, die Prüfung zum Shodan wurde erfolgreich bestanden. Ein Jahr später erfolgte die Aufnahme in das Nationalkader des S.K.I.D.. Seitdem wird er vom Bundestrainer auf internationalen Wettkämpfen im Kumite Einzeln und in der Kumite Mannschaft eingesetzt.

Lars Bartschat
Lars Bartschat

Vitae:

  • geboren am 24.05.1982
  • Juni 2001 Abitur
  • Juni 2001- April 2002 Wehrdienst
  • 2002-2005 Ausbildung
  • Offizier

Karate:

  • 1992 Teilnahme am 1. Kinderanfängerkurs
  • 1997 Kindertrainer
  • 2000 Shodan
  • 2002 Dojoleitung
  • 2002 3. Kumite-Mannschaft DM Warendorf
  • 2003 Nidan
  • 2004 Aufnahme in den SKID Nationalkader
  • 2004 3. Platz Kumite+Kata DM Leipzig
  • 2004 Teilnahme EM Odessa/Ukraine
  • 2005 2. Kata Einzel Nagai Cup

Es war im Sommer 1992 als Lars die Gelegenheit wahr nahm und das erste Training des neuen Kinderanfängerkurses der Karateabteilung besuchte. Damals war das Training für ihn nicht das Einzige, sein Ehrgeiz sollte sich erst in den kommenden Jahren entwickeln. Bis 1996 waren mangelnde Motivation, unregelmässiges Training und lange Zeit zwischen den Prüfungen bei ihm an der Tagesordnung. Mit der Eröffnung des Shimazu Gesundheitscentrums an der Mühlenstraße sollte sich das alles ändern.
Iim Sommer 2000 legte er die Prüfung zum Shodan ab. Lars war damit der erste Karateka in Greven der in einem Kinderkurs angefangen hatte und bis zum Schwarzgurt durchgehalten hatte.
Im Juli 2002 übernahm der mit dem Ende des Gesundheitszentrums mit Andreas Glatzel und Michael Surkau die Dojoleitung.
Im Juli 2003 folgte die Prüfung zum Nidan.

Regelmäßige Lehrgangsbesuche, intensive Karate- und Krafttraining führten zur Aufnahme in die Nationalmannschaft des S.K.I.D. und zur Teilnahme an der Europameisterschaft in Odessa Ukraine. Aufgrund neuer beruflicher Verpflichtungen und dem verbundenen Umzug, legte er im Sommer 2005 alle Ämter nieder. Wenn er mal in Greven ist, läßt er es sich natürlich nicht nehmen, seinem Dojo einen Besuch abzustatten.